Logo
Ortsschild Anschlagtafel Gartenmauer Baumblüte01

 

GARTEN- UND BLUMENFREUNDE UNTERNEUSES

Vereinschronik

Das Motto des bekannten, regelmäßig bundesweit durchgeführten Wettbewerbs "Unser Dorf soll schöner werden" hat vor allem die Dorfbewohnerinnen von Unterneuses vor über 30 Jahren dazu bewegt, diese Idee vor Ort dauerhaft und gezielt in die Tat umzusetzen.

Beispiele aus Nachbardörfern wie Unterzettlitz zeigten, dass sich das Vorhaben am besten in einem festen Zusammenschluss verwirklichen lässt. So wurde am 8. Juli 1976 der Verein der Garten- und Blumenfreunde Unterneuses ins Leben gerufen. Die 34 Gründungsmitglieder wählten Rosi Dorsch zur 1. und Anneliese Hofmann zur 2. Vorsitzenden; als Schriftführerin fungierte Ursula Ehnes, die Kassenverwaltung übernahm Sylvia Dierauf. Ziel des Vereins ist es vor allem, Anregungen und Hilfen für sinnvolle Gartengestalltung und dorfüblichen Blumenschmuck zu bieten. Die Tatsache übrigens, dass hier erstmals innerhalb der damals 33 im Landkreis Lichtenfels bestehenden Gartenbauvereine eine (junge) Frau an die Spitze berufen wurde, kam einer mittleren Revolution gleich, was sich u. a. in bissigen Leserbriefen oder auch negativen Prophezeiungen aus der Männerwelt äußerte.

Mit dem Pflanzen einer Linde in der Pferdsfelder Straße (vor dem Anwesen Hs-Nr. 6) im Mai 1978 wurde ein erster Schritt zur Verschönerung des Ortsbildes getan. Die Teilnahme an dem eingangs erwähnten Wettbewerb erbrachte 1978 und 1980 auf Kreisebene jeweils einen erfreulichen 4. Rang. Weitere gute Platzierungen folgten und im Jahr 2010 der erste Platz auf der Kreisebene und im Jahr 2011 der erste Platz auf der Bezirksebene. Die Pflege öffentlicher Grünflächen sowie das Reinigen und Schmücken der Dorfkapelle vor kirchlichen Hochfesten sind inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden.

Nicht unbedingt zu erwarten und daher hoch einzuschätzen ist bis heute, dass rege Interesse zahlreicher Kinder und Jugendlicher. Dies führt am 4. Juni 1999 zur Gründung der zunächst 23 Mitglieder umfassenden, bis heute sehr aktiven Jugendgruppe "Neusicher Raubtiere" (Spitzname der Unterneuseser). Auch hier kam dem Ort innerhalb des Landkreises eine Vorreiterrolle zu. Frank Schilder (1. Jugendvertreter), Rainer Dierauf (2. Jugendvertreter), Claus Zillig (Kassier) und Michael Lohneis (Schriftführer) übernahmen die Leitung der Gruppe.

Zu einem intakten Vereinsleben zählen neben der fachlichen Weiterbildung durch Vorträge und Kurse auch Geselligkeit und Öffentlichkeitsarbeit. So hatte es sich der Gartenbauverein, wie er meist kurz genannt wird, nicht nehmen lassen, das 10-, 15-, 20- und vor allem 25-jährige Jubiläum in würdiger Weise zu begehen. Veranstaltungslokale waren jeweils der Gasthof Martin bzw. die gelegentlich zum "Ersatz Kulturraum" umfunktionierte gemeindliche Maschinenhalle. Seit 2010 wird von uns das neue Feuerwehrhaus als Vereinslokal genutzt. Wanderungen, geselligkeitsfördernde Busfahrten, aber auch Gedankenaustausch mit Nachbarvereinen gehören längst zum Standardprogramm.

Unser inzwischen auf 148 Mitglieder (Stand 18.01.2013) angewachsene Verein ist fester Bestandteil des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in unserem Ort. Seine Initiativen zur Dorfverschönerung an Ostern und bei anderen Anlässen finden allgemeine Anerkennung. Die Erwachsenen und Jugendlichen, die in zwei Gruppen aufgeteilt sind (Gruppe 1: 5. bis 12. jährige Gruppe 2: 13. bis 18. jährige) vertrauen zur Zeit folgender Vorstandschaft, in der im Gegensatz zur reinen weiblichen Führungsmannschaft aus dem Gründungsjahr 1976 die männlichen Garten- und Blumenfreunde zahlenmäßig überwiegen:

1. Vorstand: Katja Schöpke
2. Vorstand: Günther Lämmlein
Edeltraud Böhmer (Jugendleitung)
Kassier: Robert Fritz
Schriftführerin: Daniela Dinkel
Beisitzer:



 nach Oben  
   © 2010 - 2018 by Garten- und Blumenfreunde Unterneuses •